Wie die Zahl Null die Welt veränderte

Der Held der Welt: Die runde Form der Null steht für den Kreis des Lebens. © Oxford University

Hat die Null mehr zu unserem Fortschritt beigetragen als jeder andere Gedanke? Viele Mathematiker glauben dies, denn ohne die Null könnten wir weder das Nichts noch die Unendlichkeit erfassen.

Dem Wissenschaftler David Chivall zufolge gleicht die Zahl Null den Beatles: Beide halten wir heute für selbstverständlich. Aber in den 60ern veränderten die vier Jungs aus Liverpool die Welt. „Ich nehme an, mit der Null war es ähnlich,“ meint er. Vor hunderten von Jahren muss der Gedanke, dass etwas, das nicht da ist, mit einer Zahl beschrieben werden konnte, revolutionär gewesen sein.

Vor kurzem haben er und seine Kollegen an der Oxford University entdeckt, dass die Revolution wesentlich früher anfing als sie dachten.

In der Universität befindet sich das Bakhshali-Manuskript, eine Art altes indisches Mathebuch voller Aufgaben, um Kaufleuten das Rechnen beizubringen. Außerdem befindet sich darin das älteste Beispiel einer runden Form, die zu dem heutigen Symbol für die Zahl Null wurde.

Durch Kohlenstoffdatierung fanden Chivall und seine Kollegen heraus, dass das Manuskript aus dem dritten oder vierten Jahrhundert stammt und daher gut 500 Jahre älter ist als erwartet.

Das Symbol wurde nur als Platzhalter in größeren Zahlen verwendet (wie in 101), aber es gab der Zahl ihre Form, und in Indien wurde die Null schließlich als erstes als eigenständige Zahl betrachtet.

Das war bahnbrechend. Die Null half Kaufleuten, besser zu verhandeln. Sie führte zu Algebra und Infinitesimalrechnung – beide unverzichtbar in der Technik und Medizin – und natürlich zur Erfindung des Computers.

Manche halten die Null für die größte Erfindung in der Geschichte der Menschheit. Ist das wahr?

Viel Lärm um Nichts

Nein, meinen einige, nur eine Erfindung trägt diesen Titel: die Kontrolle über das Feuer. Die ermöglichte es den Menschen, ihr Essen zu kochen, sich warm zu halten und Gefahren abzuwehren. Die Menschheit hat Jahrtausende ohne die Zahl Null überlebt, aber ohne die Macht des Feuermachens hätte sie das nicht.

„Aber die Null machte das Leben interessant,” kontern Mathematiker. Sie ermöglichte Handel, Medizin und Technologie. Ohne die Null würden wir noch im Altertum leben, mit kurzer Lebenserwartung und wenigen Möglichkeiten. Wir sollten sie öfter feiern.

Du Entscheidest

  1. Worauf würdest du eher verzichten wollen, auf die Zahl Null oder auf Feuer?

Aktivitäten

  1. Research: find five German phrases that include the word “null” or “Null”.

Manche Leute Sagen

„Im Nichts steckt Alles.“

Jiddu Krishnamurti (1895-1986), indischer Philosoph

Was meinst Du?

F & R

Was wissen wir?
Die Null hat zwei generelle Anwendungsbereiche: als Platzhalter (wie in 101) und als eigenständige Zahl (zwischen eins und minus eins). Das Manuskript erwähnt nur den ersteren, aber es stellt das älteste Vorkommen eines runden Symbols für die Null dar.
Was wissen wir nicht?
Wer den Gedanken der Zahl Null erfunden hat. Das älteste Beispiel in einem Text ist von dem Mathematiker Brahmagupta im Jahre 628 v. Chr., aber er sagt nicht, dass er sie erfunden hätte.

Wichtige Begriffe

Zufolge
according to
Selbstverständlich
take for granted
60ern
Sixties
Wesentlich früher
far earlier
Kaufleuten
merchants
Rechnen
arithmetic
Kohlenstoffdatierung
carbon dating
Jahrhundert
century
Platzhalter
placeholder
Eigenständige
in its own right
Bahnbrechend
a breakthrough
Infinitesimalrechnung
calculus
Unverzichtbar
central to
Abzuwehren
fight off
Jahrtausende
millennia
Feuermachens
control over fire
Kontern
retort
Handel
trade
Altertum
antiquity
Lebenserwartung
life expectancy