Weltbuchtag zur Feier der Freude am Lesen

Unendliche Geschichten: In Großbritannien alleine werden jährlich 184.000 Bücher veröffentlicht.

Jane Austen sagte, „es gibt keine Freude wie das Lesen“. Lesen ist eine reine Lust und zudem gut für die Gesundheit. Aber soll es dem Vergnügen dienen oder der Weiterbildung?

Lesen ist gut für uns. Es fördert die emotionale Intelligenz, erhöht das Selbstwertgefühl, hält das Gehirn fit und schützt vor Demenz. Es kann sogar die Lebenserwartung verlängern.

Aber es geht nicht nur um die Gesundheit. „Neben dem vielseitigen praktischen Nutzen ist das Lesen eine der tiefsinnigeren Freuden des Lebens“, sagt die britische Leseagentur. Was ist schon besser, als sich mit einem guten Buch aufs Sofa zu kuscheln?

Aber was für Bücher sollen wir lesen?

Kritiker wie F.R. Leavis und Harold Bloom haben ihres dazu getan, einen „Literaturkanon“ aufzustellen, von Homer bis zu Dickens. Bloom fand, dass die besten Bücher uns helfen, mehr über uns zu lernen, während schlechte uns gar nichts beibringen.

Er schrieb: „Man will nichts schlechtes lesen so wie man nicht schlecht leben will, denn die Zeit hat kein Mitleid.“

In der Tat haben Studien gezeigt, dass wir oft ein schlechtes Gewissen haben wegen der Bücher, die wir lesen oder nicht lesen. Das Buch, über das die meisten Leute lügen, es gelesen zu haben, ist Alice im Wunderland, gefolgt von 1984 und der Herr-der-Ringe-Trilogie.

Nur 4% der Briten haben Tolstois Krieg und Frieden gelesen, aber 14% wünschen, sie hätten es gelesen.

Ein neues Kapitel

Warum lesen wir? Um uns zu verbessern oder aus reiner Lust? Beides ist wichtig, aber je nachdem, was einem wichtiger ist, beeinflusst es, was für Bücher wir wählen. Willst Du völlig in eine andere Welt vertieft sein oder intellektuell gefordert werden?

Sind manche Bücher wertvoller als andere? Leavis und Bloom waren sicher dieser Meinung, doch werden sie heute oft dafür kritisiert, dass sie alte, weiße, männliche Autoren bevorzugten. Hat der Kanon noch Wert? Was macht großartige Literatur aus? Eine spannende Geschichte? Erfinderische Sprache? Einsichten über unser Leben und Erfahrungen?

Du Entscheidest

  1. Sollte man hauptsächlich zur Freude oder zur Selbstverbesserung lesen?

Aktivitäten

  1. Write a brief summary in German of the last book you read.

Manche Leute Sagen

„Oft lesen wir, wenn auch unbewusst, auf der Suche nach einem Geist, der origineller als der unsrige ist.“

Harold Bloom

What do you think?

F & R

Was wissen wir?
Der Herr der Ringe wird oft zum Lieblingsbuch der Briten gewählt. 2003 startete die BBC eine große Umfrage, bei der Der Herr der Ringe an der Spitze landete, gefolgt von Stolz und Vorurteil von Jane Austen und Philip Pullmans His-Dark-Materials-Serie.
Was wissen wir nicht?
Ob man schwierige oder intellektuelle Bücher wirklich „besser“ nennen kann als Unterhaltungsliteratur.

Wichtige Begriffe

Selbstwertgefühl
Self-esteem.
Lebenserwartung
Life expectancy.
Gesundheit
Health.
Nutzen
Benefit.
Kuscheln
Cuddle.
Die Zeit hat kein Mitleid
Time will not relent.
Ein schlechtes Gewissen haben
To feel guilty.
Verbessern
Improve.
Völlig
Totally.
Vertieft
Absorbed.
Spannende
Thrilling.
Erfinderische
Inventive.