Letztes ‘The Sound of Music’ Mitglied gestorben

Unsere Lieder, unsere Träume: Die Legende der Familie von Trapp lebt durch Julie Andrews fort.

Laut Nachrichten ist gestern das letzte Familienmitglied des Musicals ‘The Sound of Music’ gestorben. Der einst umsatzstärkste Film aller Zeiten polarisiert die Massen hingegen noch heute.

Im Spielfilm ‘The Sound of Music’ sang Julie Andrews vor sieben Kindern über Ponys und Apfelstrudel und was man sonst noch schön finden kann.

Gestern berichteten die Nachrichten vom Tod des letzten Mitglieds der echten Salzburger Sängerfamilie ‘Trapp Family Singers.’ Die im Alter von 99 Jahren verstorbene Maria von Trapp wurde von ihrem Bruder als liebevolle Frau und eine der wenigen wirklich gütigen Menschen beschrieben.

Geboren als zweite Tochter des verwitweten Marineoffiziers Georg von Trapp, litt sie seit ihrer Kindheit an schwachem Herzen, weshalb ihr Vater eine ehemalige Nonne ebenfalls namens Maria als Gouvernante anstellte, die später auch seine Frau wurde.

Die berühmte Geschichte über die Flucht der Familie vor den Nazis wurde 1949 in ihren Memoiren mit dem Titel ‘The Story of the Trapp Family Singers’ veröffentlicht. Rodgers und Hammerstein machten daraus eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten, der Spielfilm dazu spielte 1965 eine Rekordsumme von 163 Mio. $ ein und löste damit ‘Vom Winde verweht’ als umsatzstärksten Film aller Zeiten ab, fünf Oscars gab es dazu.

Den Erfolg sicherten vor allem die Landschaften Salzburgs, dazu ergreifende Lieder und das Charisma von Julie Anders. Kritiker sehen den Erfolg in der zeitlosen Darstellung von Moral, Anstand und Unschuld.

Es gibt aber nicht nur Fans. Christopher Plummer, damals in der Hauptrolle, nannte den Film verächtlich auch etwa ‘Der Sound der Schleimigkeit’ und hielt den Inhalt für schmalzig. Tatsächlich war das Musical in Österreich, wo es eigentlich spielt, niemals erfolgreich, da es viele unangenehme Fragen über die geheime Kollaboration Österreichs mit den Nazis aufwirft.

Rosen und Wiesen

Der Film wurde als rührselig, ungenau, ja als ‘schön verpackte Lüge’ bezeichnet, denn er überspielt Fakten wie den Anschluss – die österreichische Kooperation mit den Nazis und stellt die Österreicher als strudelessende, kostümierte Naivlinge dar. Er zeigt die Salzburger Festspiele fälschlich als musikalischen Amateurwettbewerb und erfindet einen Volkstanz, den es nicht gibt. Die echten von Trapps bekamen für die Verfilmung fast kein Geld und wurden auch an der Entstehung nicht beteiligt.

Trotz allem bleibt der Film für viele Fans ein Meisterwerk, das durch preisgekrönte Melodien, zeitlose Werte, atemberaubende Landschaften und nostalgische Erinnerungen an eine idealisierte Vergangenheit punktet. Die Tatsache, dass der Film noch heute populär ist, zeigt die Verbundenheit des Publikums mit Themen wie Romantik, den ethischen Konflikten der Charaktere und der Geschichte vom einfachen Leben trotz Bedrohung durch das Böse.

Du Entscheidest

  1. Können Filme unsere Weltanschauung beeinflussen?
  2. Bevorzugst du eher Filme mit echtem Hintergrund oder lieber völlig ausgedachte Filmgeschichten?

Aktivitäten

  1. Schreibe einen kurzen Aufsatz über einen Film, der dich beeinflusst hat oder von dem du glaubst, dass er die Welt beeinflusst hat.
  2. Schreibe selbst eine Szene für einen Film, basierend auf einer wahren Begebenheit.

Manche Leute Sagen

„Nur weil ein Film sich gut verkauft, muss er noch lange nicht sehenswert sein.“

Was meinst Du?

F & R

Ich habe ‘The Sound of Music’ noch nie gesehen. Sollte ich?
Als eines der populärsten historischen Musicals ist er bestimmt sehenswert, sei es auch nur um zu sehen, ob er wirklich seinem Ruf gerecht wird. Selbst für jene, die keine Musicals mögen, zeigt der Film eindrucksvoll die Macht Hollywoods, historische Fakten so zu manipulieren, um Sehnsüchte in uns zu wecken.
Wird mit dem Tod von Maria von Trapp auch der Kult um den Film verfliegen?
Der Film hat den amerikanischen Darstellern der Familie von Trapp vielleicht sogar mehr Ruhm als der echten Familie von Trapp gebracht. Gruppenauftritte bei Talkshows wie z.B. Oprah sind noch immer sehr populär, wobei seit 2005 auch der Hollywood Bowl in Los Angeles jährlich eine ausverkaufte Veranstaltung zum Mitsingen abhält.

Wichtige Begriffe

Rodgers und Hammerstein
Rich­ard Rodgers und Oscar Hammer­stein II waren das amerikanische Erfolgsduo hinter vielen der berühmtesten Musicals des 20. Jahrhunderts wie ‘South Pacific’, ‘The King and I’ und ‘Oklahoma!’ Das Musical ‘The Sound of Music’ war ihre letzte Kollaboration.
Schmalzig
Übertrieben rührselig und sentimental.
Österreich
Stadtbesichtigungen von Salzburg, wo der Film gedreht wurde, sind auch heute noch sehr begehrt, obwohl viele Österreicher den Film selbst nie gesehen haben. Fans und Touristen glauben oft, dass das Lied ‘Edelweis’, übrigens eines der Berühmtesten aus dem Musical, die Nationalhymne Österreichs sei, dabei wurde es von Rodgers und Hammerstein geschrieben.
Ungenau
Die Namen der Kinder der echten Familie von Trapp wurden im Film geändert. Eine weitere grobe Ungenauigkeit ist das kultträchtige Ende, in welchem die Familie über die Alpen in die Schweiz flieht. In Wahrheit aber nahmen Sie einen Zug nach Italien. Hätten Sie nämlich von Salzburg aus die Alpen überquert, wären Sie anstatt in der Schweiz in Deutschland angelangt.