Für die Umwelt: Kompostieren statt beerdigen

Kompostierbar: Eine Firma in den USA will ab 2021 jährlich 800 Menschen kompostieren. © Alamy

Menschen kompostieren, um die Umwelt zu schonen? Unser Bemühen umweltbewusster zu leben macht auch vor dem Tod nicht halt. Jetzt gibt es eine grüne Alternative zu Beerdigung und Einäscherung.

Die meisten von uns denken ungern darüber nach, was nach unserem Tod mit unserem Körper passiert. Normalerweise werden Menschen beerdigt oder eingeäschert. Aber für Menschen im US-Staat Washington gibt es bald eine dritte Option: kompostieren.

So plant es zumindest die Firma Recompose, die ab 2021 in einem eigens dafür errichteten Zentrum, menschliche Überreste in Erde verwandeln will.

Die Toten werden zusammen mit Holzspänen, Blättern und Stroh in rotierende Röhren platziert, wo sie im Verlauf von sechs Wochen von Mikroben zu zwei Schubkarren Erde kompostiert werden. Diese wird den Hinterbliebenen übergeben, die sie wie Asche verstreuen oder im Garten benutzen können.

Aber warum sollte man seine Familie auf den Komposthaufen werfen wollen?

Herkömmliche Bestattungsmethoden schaden der Umwelt, so Sandy Sullivan vom britischen Bio-Bestatter Resomation.

Eine Einäscherung verbraucht viel Energie und stößt CO2 aus, was die Klimakrise verschlimmert. Beerdigungen sind auch nicht besser, da sie den Erdboden mit unverwüstlichen, versiegelten Särgen anfüllen, die giftige Balsamierflüssigkeit in den Boden auslaufen lassen.

Könnten grüne Bestattungen also die Erde retten?

Erde zu Erde…

Man dürfe nicht die Perspektive verlieren, meinen Kritiker. Der CO2-Fußabdruck einer Einäscherung liege bei knapp 400 Kg, verglichen mit der Jahresbilanz von 14.000 Kg jedes quicklebendigen Europäers. Der beste Weg, die Umwelt zu schonen, sei seltener zu fliegen und weniger Fleisch zu essen.

Andere kontern, dass eine grüne Bestattung genauso spirituell und würdig sein könne wie eine herkömmliche Beerdigung. Was könnte schöner sein, als dass unser Körper zur Erde zurückkehrte und als Basis für neues Leben diente? Der Endeffekt für die Umwelt möge zwar klein sein, aber es ginge um einen breiteren Perspektivenwechsel in unserer Beziehung mit der Welt. Wollen wir wirklich, dass unser letzter Akt auf dieser Welt ist, die Luft zu verpesten oder den Boden zu vergiften?

Du Entscheidest

  1. Macht es einen Unterschied, was nach dem Tod mit unserem Körper passiert?

Aktivitäten

  1. Rewrite the first three paragraphs of the article in the past tense.

Manche Leute Sagen

„Es ist nicht so, als hätte ich Angst davor zu sterben – ich will nur nicht dabei sein, wenn es passiert.“

Woody Allen, US-amerikanischer Regisseur, Schauspieler und Komiker

Was meinst Du?

F & R

Was wissen wir?
Bestattungen wirken sich negativ auf die Umwelt aus. Bei einer Einäscherung werden 400 Kg Kohlendioxid ausgestoßen, so viel wie bei einem Flug von London nach Athen und zurück. Einäscherungen in Großbritannien produzieren 1,34 Tonnen Quecksilber von Zahnfüllungen, das Schäden verursacht, wenn es in die Nahrungskette gelangt. Die Beerdigung der Toten birgt andere Probleme, zum Beispiel weil bei jeder Beerdigung knapp 14 Liter giftige Balsamierflüssigkeit verwendet werden. Eine Kompostierung hingegen verbraucht nur ein Achtel der Energie, die eine Einäscherung benötigt, und produziert Erde, die sicher dem Erdboden beigefügt werden kann.
Was wissen wir nicht?
Zur Zeit ist das Kompostieren von Menschen nur ein wenigen Regionen der USA und Kanada erlaubt, und das Zentrum in den USA wird erst 2021 eröffnet. Wir wissen also nicht, wie viele Menschen die Möglichkeit wahrnehmen werden, sich kompostieren zu lassen. In den meisten Ländern ist die Entsorgung von menschlichen Überresten strikt reguliert, und die Behörden müssen noch davon überzeugt werden, dass das Kompostieren gefahrlos ist. In 2017 ließ eine britische Trinkwassergesellschaft eine „Wasser-Einäscherungs-Stätte“ aus diesen Gründen stilllegen.

Wichtige Begriffe

Beerdigt
Buried.
Eingeäschert
Cremated.
Eigens dafür errichteten
Purpose-built.
Menschliche Überreste
Human remains.
Holzspänen
Woodchips.
Im Verlauf von
Over the course of.
Schubkarren
Wheelbarrows.
Hinterbliebenen
Loved ones left behind.
Komposthaufen
Compost heap.
Herkömmliche
Conventional.
Bestattungsmethoden
Funeral methods.
Bio-Bestatter
Eco-funeral company.
Unverwüstlichen
Indestructible.
Särgen
Coffins.
Giftige Balsamierflüssigkeit
Poisonous embalming fluid.
CO2-Fußabdruck
Carbon footprint.
Quicklebendigen
Living, breathing.
Würdig
Dignified.
Perspektivenwechsel
Change of perspective.
Luft zu verpesten
Pollute the air.